NRW-Meisterschaft der Bäckerjugend 2018 in Olpe

NRW-Meisterschaft der Bäckerjugend 2018 in Olpe

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Presse

Praktischer Leistungswettbewerb der „Bäcker/innen“ und
„Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk; Bäckerei”

Das Bäckerhandwerk freut sich, wenn begabte junge und engagierte Nachwuchskräfte im
Bäckerhandwerk mit einem hohen Maß an Kreativität neue Produktideen entwickeln und diese mit handwerklicher Geschicklichkeit umsetzen.

Die jungen Siegerinnen und Sieger der NRW-Handwerkskammern lieferten sich am 9. Oktober 2018 ein spannendes Duell in der Ersten Deutschen Bäckerfachschule in Olpe um die Krone des Bäckernachwuchses in NRW. Unter dem diesjährigen Motto „Universum“ mussten die Bäckerinnen und Bäcker in den Disziplinen „Brot“, „Klein- und Partygebäck“, „Plundergebäck“, „Thementorte“ und einem „gebackenen Schaustück“ ihr Können unter Beweis stellen. Die erfahrenen Juroren Martin Niehaves aus Wickede, Mathias Ecke aus Köln und Heinz Bittner aus Olpe hatten es bei der Entscheidung nicht leicht, denn die Erstplatzierten lagen, wie im Vorjahr, ganz dicht beieinander. Nach einem fünfstündigen Wettbewerb (und einem vierstündigen Vorbereitungstag – an dem u.a. Teige vorbereitet und Dekore hergestellt wurden) stand der Sieger unter den Bäckern fest.

Der erste Platz ging an Felix Duesmann aus Gronau (Ausbildungsbetrieb: Der Gute Bäcker

H. Krimphove GmbH) „Handwerkskammer Münster“, der sich vor Patrick Lamm aus Bielefeld (Ausbildungsbetrieb: Bäckermeister Michael Wilhalm) „Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld“ und Simon Lippling aus Lippetal (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Lippling) „Handwerkskammer Dortmund“ durchsetzte. Ebenfalls nahmen die Kammersieger/in Lea-Marie Knipp aus Kreuztal (Ausbildungsbetrieb: Großbäckerei Schneider GmbH) „Handwerkskammer Südwestfalen“ und Timo Müller aus Overath (Ausbildungsbetrieb: Die kleine Backstube) „Handwerkskammer Köln“ am Landeswettbewerb der Handwerksjugend teil.

Auch bei den Bäckereifachverkäufern/innen stieg die Spannung bis zur letzten Minute. Bei der Bewertung der Verkaufs- und Beratungsqualität, Warenkunde und Lebensmittelrecht, Verpacken eines Gugelhupfs als Präsent sowie der Herstellung von Snacks und dem Belegen eines Frühstücktellers waren die erfolgreichen Kammersieger/innen stets eng beieinander. In der letzten Phase ging es, passend zum diesjährigen Thema „Universum“, um die Gestaltung eines Präsentationstisches. Nach der abschließenden Prüfung durch die Jurorinnen Gerti Riethmacher aus Mönchengladbach und Annette Kamm aus Hagen sowie dem Juror Erich Lehnen aus Brüggen verkündete die Jury die Sieger/innen.

Über den ersten Platz freute sich Marie-Christin Wittke aus Stadtlohn (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Mensing OHG) „Handwerkskammer Münster“, gefolgt von Annika Siebert aus Brilon (Ausbildungsbetrieb: Goeken backen GmbH & Co. KG) „Handwerkskammer Südwestfalen“ sowie  Patrick Nonnen aus Dahlen (Ausbildungsbetrieb: Original-Herrmann Brot GmbH & Co. KG) „Handwerkskammer Aachen“ die punktgleich den zweiten Platz belegen. Ebenfalls nahmen die Kammersiegerinnen Lydia Sandmeyer aus Lippstadt (Ausbildungsbetrieb: Konditorei-Frischmarkt-Bäckerei Bernhard Liening GmbH) „Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld“ sowie Mona Janin Verschaeren aus Werl (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Kamps) „Handwerkskammer Dortmund” teil.

Die Teams des Landesinnungs-Verbandes Westfalen-Lippe und der Ersten Deutschen Bäckerfachschule gratulieren allen Gewinnern! Der Wettbewerb auf Bundesebene findet vom 10. bis 13. November 2018 in der Akademie in Weinheim statt.

Pressemitteilung (PDF)